Dienstag, 6. März 2018

bunt = warm // creadienstag // auf den nadeln

für warme füße im winter brauche ich dicke socken. 
das sind bei mir (fast) ausschließlich selbstgestrickete fairisle-socken
kein wunder, wird das gestrick aufgrund der verschiednene garnfarben schön dicht und dick.
einzige ausnahme: ein paar winter-wandersocken, das mir mein liebster vor rund zehn jahren geschenkt hat; und die noch immer im einsatz sind.

wie gut, dass ich vor acht acht jahren mit dem mehrfarbigen stricken begonnen habe.
mich faszinierten die schönen muster und die farbzusammenspiele und kontraste.
geholfen hat mir eingangs das buch "socken aus aller welt" von stephanie van der linden.
die socken "orientalischer farbrausch" waren mein erstes fairisle-strickstück:

hielt ich mich anfangs an anleitungen, lasse ich inzwischen meiner eigenen fantasie freien lauf.
inspirationen von außen sind selbstverständlich erlaubt.

dieses paar socken ist mein neuester streich:


Montag, 5. März 2018

fjka 2018 - erste zwischenstände

seit gestern treffen sich wieder alle teilnehmerinnen des frühjahrsjäcken-knitalongs 2018 auf dem memademittwoch-blog, um ihre aktuellen zwischenstände zu präsentieren.

ich gebe zu: den letzten termin hatte ich geschwänzt.
das lag zum einen daran, dass ich schlichtweg keine zeit hatte zu stricken oder zu bloggen.
zum anderen stand mein projekt bereits fest und ich hatte es schon beim ersten treffen vorgestellt.

so sieht es aktuell bei mir aus:



Montag, 12. Februar 2018

haare waschen ohne plastik - feintuning

die plastikreduktion ist seit jahren zu einem festen bestandteil in meinem leben geworden.


begonnen hatte alles mit meinem umstieg von shampoo auf haarwaschseife im frühjahr 2014.
hier könnt ihr meine erfahrungsberichte auf der suche nach "meiner" haarwaschseife nachlesen.

was bei meiner umstellung der haarwäsche jedoch leider nicht geklappt hatte, war der verzicht auf handelsüblichen conditioner (selbstvertsändlich bio, ohne silikone und palmöl, aber dennoch leider in plastikverpackung).

der grund: ich habe locken.
die sind von natur aus trockener und pflegebedürftiger als glattes haar.
saure rinse mit apfelessig - egal in welcher konzentration - trocknete auf dauer mein haar massiv aus. das funktioniert bei mir also leider nicht, weshalb ich bereits ende 2014 wieder zum einsatz von oben genanntem conditioner zurückkehrte.

ich will aber auch hier auf plastik verzichten:
deshalb teste ich jetzt den festen conditioner der rosenrot manufaktur, unverpackt gekauft bei tante olga.
es handelt sich um den conditioner mit duft. der hersteller bietet auch einen ohne duft an - das wäre mir lieber. doch beim unverpackt-laden gibt es den nicht. sollte ich mit dem festen conditioner gut zurecht kommen und folglich nachkaufen wollen, werde ich darum bitten, auch die duftfreie version ins sortiment aufzunehmen.
ich bin gespannt, wie mein haar mit dem festen conditioner zurecht kommen wird.
ich hoffe zudem, dass der condi ergiebig sein wird, schließlich kostet das 60-gramm-stück stolze 9,50 euro.




Sonntag, 11. Februar 2018

fjkal 2018 - start des knitalongs beim mmm

juchuh! 
es gibt wieder einen frühlingsjäckchen-knitalong beim memademitwoch!

es organisieren wieder sylvia und malou.
beim memademittwoch werden die fortschritte vorgestellt werden.

letztes jahr war ich kläglich gescheitert. mir fehlte schlichtweg die zeit.
dabei fand ich mein projekt so toll.


maschenprobe

Dienstag, 23. Januar 2018

badezimmer - vier jahre plastikreduktion


ich möchte euch gerne zeigen, was sich seit meinem umstieg auf haarwasch-seifen - denn damit begann meine plastikreduktion im bad - getan hat.


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...