Donnerstag, 9. Februar 2017

fingerfreiheit // auf den nadeln // rums

endlich, endlich sind meine stulpen fertig.

ich habe zum zweiten mal die menelaos stulpen gestrickt.
das garn ist auch das gleiche wie beim ersten mal. dieses mal sind die stulpen aber kein geschenk, sondern sollen meine eigenen hände warm halten.

resteverwertung war angesagt.
leider war das garn kurz vor vollendung des zweiten stulpens zu ende. und da es nirgends mehr nachzukaufen war, musste ich aufribbeln und von vorne anfangen.
die lösung: eine verkürzung des schafts auf nur zwei anstatt vier musterrapporte. ursprünglich hatte ich das eh angedacht, doch leider beim stricken vergessen.

nach der ribbelei sind nun beide stulpen fertig - das garn reichte gerade eben.


muster: menelaos mitts
wolle: lana grossa meilenweit 100 ultimo
nadel: 2,5
änderungen: 48 anstatt 60 maschen angeschlagen, insgesamt 6 anstatt 8 musterrapporte gestrickt

was all die anderen im februar stricken, seht ihr bei maschenfeins auf den nadeln
außerdem verlinke ich bei rums, denn die stulpen sind für mich.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

VIELEN DANK FÜR EURE KOMMENTARE - ICH FREUE MICH SEHR DARÜBER.

VIELE GRÜßE,
JULISCHKA

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...