Dienstag, 19. Mai 2015

frühling im glas // creadienstag

ich liebe den frühling. und ganz besonders den mai.
im mai gibt die natur alles: bäume und sträucher sind wieder grün und blühen.
außerdem gibt es endlich wieder frisches obst und gemüse.

damit ich erdbeeren und rhabarber nicht nur im mai genießen kann, habe ich konfitüre gekocht, und zwar nach französischer art: also nur mit zucker, ohne beigabe von geliermittel.
wem das zu süß ist, der verwendet pektin oder agar-agar nach packungsangabe udn reduziert den zuckeranteil. 






zutaten:
ca. 750 g erdbeeren (geputzt) - vom markt
ca. 900 g rhabarber, in scheiben (geputzt) - vom markt
mark von 1,5 vanillestangen - bio
1.600 g rohrohrzucker - bio
6 el zitronensaft, frisch gepresst - bio

erdbeeren und rhabarber mit dem zucker mischen und für mindestens zwei stunden, am besten über nacht saft ziehen lassen.
anschließend vanillemark und zitronensaft hinzugeben.
unter rühren aufkochen.
rund 20 minuten unter ständigen rühren ohne deckel sprudelnd kochen.
gelierprobe machen: auf einen kühlschrankkalten teller ca. einen teelöffel konfitüre geben. geliert sie nach rund einer minute, ist sie fertig. ansonsten 1 - 2 minten weiter kochen und gelierprobe wiederholen.
die fertige konfitüre in die heiß gespülte gläser füllen und diese für rund 5 minuten auf den kopf stellen.
dann abkühlen lassen, beschriften und genießen.





haltbarkeit:
dunkel und kühl gelagert ist die konfitüre ca. ein jahr lang haltbar.
nach anbrechen im kühlschrank verwahren und innerhalb weniger wochen aufessen.

guten appetit!


verlinkt hier:
mehr zum thema nachhaltigkeit findet ihr hier.
was all die anderen kreativen heute werkeln, seht ihr beim creadienstag.

und da selbst einkochen nachhaltiger ist als kaufen - vor allem, wenn die produkte regional erzeugt und auf dem wochenmarkt eingekauft wurden - schließe ich mich dieser linkparty an:

und hier gibt's für den Monat Mai 2015 tolle tipps zu nachhaltigem leben gesammelt und bereitgestellt.

hier geht's zur pinterest-sammlung der tollen linkaktion.

Kommentare:

  1. Jaaa, bald gehts ins Feld und die Erdbeeren werden zu Gsälz (schwäbisch für Marmelade)
    verkocht. Ich freue mich drauf und nehme mir mal ein Glas fürs "Stücken".
    Frühstück !

    LG Eva

    AntwortenLöschen
  2. Mmhh lecker sieht sie aus, Deine Marmelade! Bei uns ist auch bald soweit mit einkochen! Wir lieben Marmelade zum Frühstück!
    Liebe Grüße von Stine

    AntwortenLöschen
  3. Wow, wie lecker! Das klingt ja wirklich nach Frühling im Glas!
    Liebe Grüße,
    Sarah

    AntwortenLöschen
  4. Ich liebe auch die Mischung Erdbeeren mit Rhabarber - eine unserer Favoriten, die nicht am Frühstückstisch fehlen darf!

    lg
    Maria

    AntwortenLöschen

VIELEN DANK FÜR EURE KOMMENTARE - ICH FREUE MICH SEHR DARÜBER.

VIELE GRÜßE,
JULISCHKA

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...