Samstag, 24. Januar 2015

zweiter blog-geburtstag - resümee und ausblick

kerzen auspusten und genießen.

denn heute feiert mein blog seinen zweiten geburtstag.

 


mein resümee:
mein blog zeigt die gewünschte
wirkung für mich, nämlich ein strukturierteres und produktiveres kreatives arbeiten aufgrund des "drucks", meine werke vorzustellen.
ich habe 2014 deutlich mehr und vor allem größere projekte gestrickt als früher, und zwar nach anleitungen. das gefällt mir gut, da ich dadurch neue techniken erlerne.
raglan von oben ist inzwischen eine wohlbekannte und geliebte methode für jacken und pullover.
stulpen inklusive daumen stricke ich inzwischen ebenfalls gerne - dank guter anleitungen.
und ich liebe lace-strickerei, da mit einfachen mitteln eine große wirkung erzielt wird. 

ich habe mich viel mit nachhaltiger lebensweise befasst und zahlreiche tolle anregungen auf anderen blogs gefunden.
das will ich im neuen jahr vertiefen: so hätte ich gerne metall-rührschüsseln für die küche.
und unsere haushaltsdosen werde ich mal (aus)sortieren und auf inhaltsstoffe prüfen.

und ich habe leserinnen. darüber freue ich mich sehr.

ich freue mich über jede einzelne von euch.
und ich freue mich über eure kommentare und anregungen.
vielen dank!

was will ich künftig neu erlernen oder vertiefen?
ich will mehr nähen, und zwar kleidung und accessoires - das ist mein plan (man kann's auch vorsatz nennen) für 2015.
dazu muss ich mich an schnittmuster herantrauen: ich bin dabei und habe mein erstes kleid genäht, auch wenn das leider nicht von anfang an wie gewünscht funktioniert hat (der fehler lag bei mir, da ich mich nicht an die stoffvorgabe gehalten habe).

meine näh-wunschprojekte:
rock "romy"
rock "amy"
rock "myhedy"- schaut am nächsten mittwoch beim mmm vorbei
kleid "ella" in verschiedenen versionen, auch ohne ärmel für den sommer
schlunzhose
t-shirts
tanktops

neben kleidung liegen noch drei weitere projekte an:
eine handtasche und ein portemonnaie - die schnitte dafür habe ich bereits, doch bei der stoffauswahl hapert's noch. 

regenmantel für meinen hund - stoff und verschweißband für die nähte sind bereits da, nur die breiten klettverschlüsse fehlen noch. und ich muss noch den schnitt vom alten mantel abnehmen.

ich will eine bessere stoffeinkäuferin werden. 
bislang shoppe ich immer online, was ich jedoch bezüglich der stoffqualität und -farbe als äußerst schwierig empfinde, denn schließlich ist stoffkauf ein haptisches erlebnis. 
das ist neben der z.t. mangelnden traute ein grund, weshalb manche projekte nur sehr schleppend voran kommen.

warum kaufe ich nicht einfach im laden? 
tja, das frage ich mich auch oft.
ein grund sind sicherlich negative erfahrungen mit arroganten und/ oder gelangweilten stofferkäuferinnen, die jegliche beratung verweigern.
der zweite grund sind die mir fehlenden stoffkenntnisse: aus welchem stoff kann ich was nähen und wieviel material muss sich dafür einplanen. und schon sind wir wieder bei den verkäuferinnen angelangt, denn eine beratung würde mir in diesem punkt helfen.

und wie sieht's mit stoffmärkten aus? 
etwas wie das maybachufer in berlin fehlt hier leider gänzlich. wenn ich in der bloggerwelt sehe, welch wunderbare stoffschätzchen dort entdeckt und dann vernäht werden, bin ich doch etwas neidisch.
ok, hier findet in nippes täglich ein "türkenmarkt" mit größerem stoffangebot statt. doch dafür müsste ich durch halb köln fahren (wann soll ich das während der arbeitszeit machen?). und bei meinem bislang einzigen besuch dort habe ich nichts gefunden.

wie und wo kauft ihr stoffe?
ich freue mich auf eure antworten, tipps und anregungen.

stricken will ich selbstverständlich auch.
noch habe ich den shellseeker und meine menelaos-stulpen auf den nadeln. mir fehlt es leider häufig an der nötigen freizeit, um strickstücke schnell zu vollenden.

ich würde mich wirklich sehr über einen erneuten frühlingsjäckchen-knitalong freuen, denn ich habe bereits einige modelle im auge. und gemeinsam die nadeln klappern zu lassen, macht mehr spaß.

Und nun auf in ein neues bloggerjahr!

liebe grüße,
eure julischka


Kommentare:

  1. finde ich tolle einstellung... :-)

    AntwortenLöschen
  2. Hapy Birthday zum Bloggeburtstag!
    Ich freue mich auf weitere zwei Jahre, viele Posts und tolle Strick- und Nähprojekte von dir :)

    Ich kaufe meine Stoffe am liebsten bei Staghorn Design (am Rathenauplatz) und MYO Stoffe (Gustavstraße). Sie haben schöne Stoffe (Staghorn Design ist etwas größer) und die Beratung war bislang immer sehr nett und kompetent :)

    Liebste Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankescön, liebe Lotta, für die Glückwünscheund vor allem auch für dene Stoffladen-Tipps.
      Ich kenne beide Läden noch nicht, habe ich mich in Köln doch immer entlang der altbekannten Größen entlanggehangelt.
      Demnächst werde ich meinen Stoffeinkauf in die neuen Shops verlegen - ich bin bereits gespannt.
      Viele liebe Grüße!

      Löschen
    2. Ich war heute bei Myo - schon zig mal daran vorbei gegangen ode rgeradelt: Sehr nett und mit einer großen Stoffauswahl.
      Dann war ich noch bei Lylled, Plissee ... und Alfatex; Frau Marzi hatte geschlossen.
      Alle waren nett und hilfsbereit. Jetzt ist mein Stoffeinkaufserlebnis wieder positiv aufgeladen.
      Staghorn-Design hat das Ladengeschäft leider seit Weihnachten 2014 geschlossen; den dawanda-shop gibt's aber noch.

      Löschen
  3. *gg*
    Eine Schlunzhose?
    Sowas steht bei mir auch auf dem Plan - allerdings muß da vorher vermutlich erstmal ein wirklich schöner "Schlunzstoff" vom Himmel fallen, denn das ist schon so, wie Du sagst: Gar nicht so einfach.

    Hier gibt es kein Stoffgeschäft. Das nächste ist 30 km weg - nicht arg weit, aber wenn man dann dort das gewünschte nicht findet, ist es ärgerlich.
    Ich bestelle mittlerweile fast alle Stoffe online: Stoff am Stück, Michas Stoffecke (für den Kurzen), Stoff und Stil, Stoffkontor, alfatex, Quiltzauberei, um nur ein paar zu nennen.
    Klar, die Beratung fehlt und wenn man nicht ungefähr weiß, was man braucht, ist ein Stoffmuster immer hilfreich. Da hilft natürlich nur planen und anfragen, ob man denn vom gewünschten mal ein Griffmuster bekäme. Viele Shops bieten das problemlos an, oft sogar kostenfrei bis zu einer bestimmten Menge.
    Farbberatung (paßt jener Stoff zu dem anderen, den ich ausgesucht habe?) habe ich auch einige Male schon telefonisch oder per Mail gemacht. Dafür muß man natürlich ein gewisses Vertrauen in die Gegenseite haben. Nach ein paar Bestellungen hat man das (oder man bestellt da nicht mehr....).

    In Köln solltest Du allerdings viele Stoffgeschäfte haben, so daß Du nicht auf online-Käufe angewiesen bist? Das wundert mich so ein bißchen. Ich dachte immer, in der "großen Stadt" wuppt das... :)

    Happy bloggiversary!

    Viele Grüße
    Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für deine tollen Tipps, liebe Katrin!
      Vielleicht habe ich beim bisherigen Stoffeinkauf auch einfach nur Pech gehabt und bin an gestresste Verkäuferinnen geraten - die sind ja schließlich auch nur Menschen und haben mal einen schlechten Tag.
      Alfatex kenne ich auch, da sie zwei Filialen in Köln haben.
      Ansonsten gibt's noch die Stofferia und Stoff-Müller in der Innenstadt.
      Oftmals fehlt mir für den Stoffeinkauf im Geschäft schlicht die Zeit, so dass es auf den Onlinekauf hinausläuft.
      Aber klar: Stoffmuster sind hilfreich. Das werde ich mal ausprobieren.
      Viele Grüße,
      Julia

      Löschen

VIELEN DANK FÜR EURE KOMMENTARE - ICH FREUE MICH SEHR DARÜBER.

VIELE GRÜßE,
JULISCHKA

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...