Sonntag, 17. November 2013

der berg ruft V - der Quarzriss

ach, meine armen muskeln.
da habe ich sie in den vergangenen drei wochen doch arg angetrieben, um mit der seilschaft mithalten zu können bzw. aufzuholen und dann das: doppelte belastungen führen zu muskelkater - oder unfertigen strickjacken.

immerhin: das rückenteil ist fertig.
und ich bin etwa auf halber strecke mit dem linken vorderteil.
es fehlen: rechtes vorderteil und beide ärmel. hmpf!




warum doppelte belastung? ich habe am letzten oktoberwochenende und den vergangenen beiden samstagen tanzauftritte absolviert.
das bedeutet: im vorfeld viele proben und jeweils ein wochenende für den auftritt.
heute bin ich gerade zurückgekehrt von der wundervollen "tribal convention" in nürnberg.
gestern früh um kurz nach 7:00 uhr ging's los quer durch die republik.
nach einem kleinen mittagessen - bauchrollen mit vollem magen sind übel doof - haben wir fast drei stunden in einem workshop geschwitzt. merke: nach 45 minuten liegt das essen bei anstrengendem poweryoga-aufwärmtraining und anschließenden bauchrollen noch immer schwer im magen.
dann schnell zur lichtprobe auf der wunderschönen bühne geflitzt  - alles klappt super, die techniker sind nett und kompetent.
jetzt schnell zurück ins hotel: duschen, bühnen-make-up auflegen und haare frisieren.
zurück zum veranstaltungsort: kostüm anziehen und los zur bühne.
der saal ist ausverkauft, die show beginnt.
dann tanzen wir. fast alles klappt perfekt.
endlich fällt die anspannung und aufregung von mir ab. ich merke meine körperliche erschöpfung.
dann können wir selbst die show als zuschauer genießen.
kurz vor schluss ab zum finale hinter die bühne. dort herrscht dichtes gedränge und aufgeregtes gewusel. alle tänzerinnen und tänzer kommen nochmals auf die bühne, es gibt tosenden aplaus.
und zum abschluss spendiert die veranstalterin ein gemeinsames essen mit sekt.
danke an enussah für das wundervolle festival!
und den muskelkater.

jetzt geht's gleich aufs sofa und zu meiner alpenglühn-jacke.
ein wenig bewegung tut schließlich auch bei muskelkater gut.

hier geht's zur seilschaft um frau sachenmacherin.



Kommentare:

  1. Toi toi toi, ich drücke dir die Daumen für die letzten Meter bis zum Gipfel!

    LG, Zelda

    AntwortenLöschen
  2. wie beim kinderkriegen : unter schmerzen geboren. und man liebt sie trotzdem oder gerade weil....
    deine jacke ist auf jeden fall schon mal ein sehr hübscher fötus !
    lg,
    susa

    AntwortenLöschen
  3. puh, das klingt nach anstrengenden Tagen - hinterdir und vor dir ! Ich drücke die Daumen. Und wenns zum Finale nix wird dann eben später !
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  4. Ich danke euch für euren Zuspruch. Eigentlich wollte ich den gestrigen Sonntagnachmittag strickend auf dem Sofa verbringen. Ich habe ihn schlafend auf dem Sofa verbracht - das Tanzfestival forderte seinen Tribut.
    Liebe Grüße und auch euch fröhliches Endspurtstricken,
    Julischka

    AntwortenLöschen
  5. Ui, da hast du noch was vor dir. Wenns nächsten Sonntag nichts wird, dann eben später.
    LG, Claudia

    AntwortenLöschen

VIELEN DANK FÜR EURE KOMMENTARE - ICH FREUE MICH SEHR DARÜBER.

VIELE GRÜßE,
JULISCHKA

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...