Montag, 12. Februar 2018

haare waschen ohne plastik - feintuning

die plastikreduktion ist seit jahren zu einem festen bestandteil in meinem leben geworden.


begonnen hatte alles mit meinem umstieg von shampoo auf haarwaschseife im frühjahr 2014.
hier könnt ihr meine erfahrungsberichte auf der suche nach "meiner" haarwaschseife nachlesen.

was bei meiner umstellung der haarwäsche jedoch leider nicht geklappt hatte, war der verzicht auf handelsüblichen conditioner (selbstvertsändlich bio, ohne silikone und palmöl, aber dennoch leider in plastikverpackung).

der grund: ich habe locken.
die sind von natur aus trockener und pflegebedürftiger als glattes haar.
saure rinse mit apfelessig - egal in welcher konzentration - trocknete auf dauer mein haar massiv aus. das funktioniert bei mir also leider nicht, weshalb ich bereits ende 2014 wieder zum einsatz von oben genanntem conditioner zurückkehrte.

ich will aber auch hier auf plastik verzichten:
deshalb teste ich jetzt den festen conditioner der rosenrot manufaktur, unverpackt gekauft bei tante olga.
es handelt sich um den conditioner mit duft. der hersteller bietet auch einen ohne duft an - das wäre mir lieber. doch beim unverpackt-laden gibt es den nicht. sollte ich mit dem festen conditioner gut zurecht kommen und folglich nachkaufen wollen, werde ich darum bitten, auch die duftfreie version ins sortiment aufzunehmen.
ich bin gespannt, wie mein haar mit dem festen conditioner zurecht kommen wird.
ich hoffe zudem, dass der condi ergiebig sein wird, schließlich kostet das 60-gramm-stück stolze 9,50 euro.




ich hatte vor vielen jahren mal den unverpackten, festen conditioner von l*sh verwendet. er pflegte mein haar jedoch viel zu wenig, weshalb ich ihn nicht nachkaufte.

voraussetzungen:
mein haar ist lang (glattgezogen gut 15 - 20 cm unterhalb bh-verschluss) und lockig.
nach jahrelanger färberei bin ich inzwischen wieder bei meiner naturhaarfarbe angelangt.
das leitungswasser in köln ist hart.

meine aktuelle haarwaschroutine sieht wie folgt aus:
waschzyklus: alle 4 bis 5 tage 
haarwaschseife
conditioner (bio, ohne silikone und palmöl)
seit juni 2014 frei nach der curly girl methode: 
trockentupfen mit  microfaser-tuch (kein frottee)
gel (ohne alkohol, ohne silikone: eco styler argan oil, die 750ml-packung reicht für über ein jahr) ins nasse haar
lufttrocknen

zwischen den haarwäschen: 
ich sprühe zum locken-auffrischen lavendel-spray (abgekochtes wasser + ätherisches öl) aufs haar.
haarkur:  
alle 2 - 3 haarwäschen arbeite ich abends vor der wäsche haaröl (bio, al*erde) ein und lasse es über nacht wirken. morgens wasche ich dann mit der aleppo-7-öle-haarwaschseife; steffies-hexenküchen-seifen bewältigen das öl leider nicht. 

testphase:


links die haarseife, rechts der conditioner

1. haarwäsche, 11.02.2018
haarwaschseife
fester conditioner
trockentupfen mit  microfaser-tuch (kein frottee)
gel ins nasse haar
lufttrocknen


das auftragen mache ich wie mit der seife: mehrfach übers gesamte haar streichen. 
im vergleich zu flüssigem conditioner lässt sich das ganze etwas schlechter verteilen.
nach einer einwirkzeit von ca. drei minuten wasche ich den conditioner aus. 
meine haare wirken weich.
getrocknet: ich bin begeistert! meine haare locken sich schön und sind leicht und fluffig. so mag ich sie.
im laufe des tages fängt meine kopfhaut leider an, etwas zu jucken. am nächsten tag ist dieses problem jedoch weg.

2. haarwäsche, 14.02.2018
am vorabend haaröl eingearbeitet
haarwaschseife - aleppo-7-öle
fester conditioner
trockentupfen mit  microfaser-tuch (kein frottee)
gel ins nasse haar
lufttrocknen


dieses mal lässt sich der feste conditioner deutlich besser verteilen als beim ersten mal, er schäumt sogar ein wenig. dieses phänomen habe ich aber auch bereits bei seifen kennengelernt: feste produkte müssen erst ein- bis zweimal benutzt werden, bevor sie ihre richtige wirkung entfalten. 
wie nach der ersten wäsche bin ich begeistert! meine haare locken sich schön und sind leicht und fluffig. 

3. haarwäsche, 18.02.2018
weiches Leitungswasser
haarwaschseife
fester conditioner
trockentupfen mit  microfaser-tuch (kein frottee)
gel ins nasse haar
lufttrocknen


wie nach den ersten beiden wäschen bin ich angetan vom festen conditioner! meine haare locken sich schön und sind leicht und fluffig. 


4. haarwäsche, 21.02.2018
wieder das übliche harte Leitungswasser
haarwaschseife
fester conditioner
trockentupfen mit  microfaser-tuch (kein frottee)
gel ins nasse haar
lufttrocknen


wie nach den ersten wäschen bin ich angetan vom festen conditioner! meine haare locken sich schön und sind leicht und fluffig. allerdings vielleicht etwas zu fluffig, denn sie laden sich sehr leicht statisch auf.

fazit:
dieser feste conditioner ist für mich eine gute alternative um plastik-verpackten bio-conditioner.
allerdings habe ich nach vier haarwäschen bereits 20 g verbraucht, also ein drittel des conditioners. das bedeutet, dass ich bei 60 g neugewicht vermutlich auf insgesamt nur 12 haarwäschen mit einem stück kommen werde. das ist definitiv wenig bei einem preis von 9,50 eur.

das beste zum schluss: auf nachfrage wird der unverpackt-laden tante olga für mich den conditioner ohne duft mitbestellen. was für ein toller service!


verlinkt mit EiNab.


hinweis:
ich werde nicht gesponsort und mache diesen test vollkommen freiwillig und unentgeldlich.


Kommentare:

  1. Hallo Julischka!

    Die Sache mit der Haarpflege ist gar nicht so einfach wenn man Müll vermeiden will. Ich wasche immer wieder einmal mit Roggenmehl, wechsle aber mit festem Shampoo ab. Also phasenweise. Langfristig hat es mit dem Roggenmehl nicht so gut geklappt, aber auf der anderen Seite steht mir das feste Shampoo auch immer wieder einmal an.

    So habe ich damit meinen Weg gefunden.

    lg
    Maria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Maria,
      über die Haarwäsche mit Roggenmehl habe ich bereits Einiges gelesen, mich aber aufgrund meiner Haarlänge und der Locken noch nciht getraut, es selbst auszupobieren.
      Generell bin ich mit Haarseifen sehr zufrieden. Ich muss jedoch nach der Reinigung unbedingt Pflege/ Feuchtigkeit ins Haar bringen, da es ansonsten brüchig wird. So sind Locken nunmal.
      Ich wünsch edir viel Erfolg auf deinem weiteren Weg.
      Liebe Grüße
      Julia

      Löschen
  2. Ich bin gerade über den Knit-Along bei dir gelandet und habe mich ein wenig umgeguckt. Wie großartig, dass du dich mit dem Thema Plastikreduktion beschäftigst! Gerade im Badezimmer ist es so schwierig... ich hatte auch schon einmal eine Haarwasch-Seife im Test und bin überhaupt nicht gut damit zurecht gekommen. Ich würde das Projekt aber gerne auch noch mal angehen, darum bin ich sehr gespannt auf deine Erfahrungsberichte!
    Liebe Grüße, Wiebke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Wiebke,
      dankeschön!
      Im Badezimmer empfinde ich die Plastikrduktion gar nicht als schwer. Aber man braucht dafür Geduld und sollte nicht von heute auf morgen alles ändern. Mit der Zeit wächst man in neue Methoden hinein und macht sie zu Routinen. Das hat bei mir auch etwas gedauert. Und du wirst sicherlich auch gelesen haben, dass ich gerade festen Conditioner teste - denn hier konnte ich bislang nicht auf Plastikverpackungen verzichten.
      Mit der Umstellung auf Haarseifen ist das so eine Sache: Sie braucht Zeit und Geduld. Und eine gewisse Bereitschaft, die Gewöhnungsphase der Haare zu ertragen. Ich habe viele verschiedene Seifen ausprobiert, mit einigen kam ich überhaupt nicht zurecht. Aber inzwischen bin ich da eingespielt. Und das Tolle: Man hat plötzlich mehr Platz im Badezimmerschrank und auf Reisen in der Kulturtasche.
      Wenn du mit Haarseifen aber gar nicht klar kommst, sind evtl. feste Shampoo-Bars etwas für dich. Inzwischen gibt es ein recht großes Angebot, so dass man nicht nur auf l*sh zurückgreifen muss/ kann.
      Ich wünsche dir viel Erfolg und Spaß. Und ich bin gespannt, was dein konsumfreies Jahr so bringen wird - ein tolles Projekt!
      Liebe Grüße!
      Julia

      Löschen

VIELEN DANK FÜR EURE KOMMENTARE - ICH FREUE MICH SEHR DARÜBER.

VIELE GRÜßE,
JULIA

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...