Samstag, 15. März 2014

rapunzel oder pechmarie

meine seifenbestellung ist gestern angekommen. 
seitdem hibbele ich der heutigen haarwäsche entgegen.

der grund für meinen umstieg auf seife:
keine chemischen und vor allem unnötigen zusätze wie sulfate, glyzerin, silikone etc, rein biologischer anbau der seifenzutaten, kein plastikmüll.  
selbstverständlich verwende ich als vegetarier nur rein pflanzliche seifen (ausnahme hie rim test: schafsmilch). 





bestellt habe ich alle acht haarwaschseifen von savion als teststücke sowie die brennesselseife als großes stück.
die teststücke sind groß genug, um längere zeit die haare damit zu waschen und somit ein eindeutiges testergebnis zu erhalten.
außerdem ist die größe ideal für reisen. 





ich bin sehr gespannt und muss mich nun erst einmal für eine seife entscheiden.
eigentlich wollte ich die sport- und reiseseife testen, doch mein haar hat sich durchgesetzt. also geht's mit der hairpower brennessel-seife unter die dusche.
diese seife wird für normales und trockenes haar empfohlen. sie soll für eine gute durchblutung der kopfhaut sorgen und den haarwuchs anregen. sie wird ohne palmöl hergestellt.

die voraussetzungen:
mein haar ist lang und lockig sowie gefärbt und somit eher trocken. 
meine kopfhaut reagiert bei einigen produkten empfindlich und gereizt.
das kölner wasser ist sehr hart.

meine übliche haarwäsche:
shampoo
pflegespülung
ab und an kurpackung ohne ausspülen
stylingcrème ins nasse haar
lufttrocknen, ganz selten föhnen

mein test:
ich werde die seife ohne spülung ausprobieren, um ihre eigenschaften besser beurteilen zu können. 
sollte ich beim waschen feststellen, dass mein haar verknotet, werde ich zusätzlich meine übliche spülung (ohne silikon) verwenden.
styling wie gewohnt.

zwischenstand:
die seife schäumt gut (nicht zuviel) und lässt sich dadurch gut verteilen.
das auswaschen hat eventuell etwas länger gedauert als bei meinem üblichen shampoo.
eine spülung habe ich nicht verwendet.
nach der wäsche ließ sich mein haar nicht wirklich kämmen - ich kämme mit einem grobzinkigen, handgeschnittenen kamm.
übliches styling.
jetzt trocknet mein haar an der luft. mal sehen, wie es trocken ausehen wird.

fazit nach der ersten haarwäsche mit seife:
bei der nächsten wäsche mit der brennesselseife werde ich entweder eine pflegespülung oder eine saure rinse verwenden, um mein haar besser kämmbar zu machen.


mein haar ist nun trocken.
leider fühlt es sich an, als hätte ich nicht alles an shampoo ausgespült. auserdem sieht das haar stumpf aus. hmpf.
also nächstes mal mit saurer rinse versuchen. 

ein tag nach der ersten haarwäsche mit brennnessel-seife:
meine kopfhaut hat die wäsche gut vertragen. sie ist immer erstes indiz für verträglichkeit, denn bei für mich problematishcen shampoos oder spülungen juckt und schuppt sie.
am kopf selbst ist alles super. lediglich die längen, bei deenn ich gesten bereits das gefühl hatte, das shampoo sei nicht ganz ausgewaschen, sind strähnig. aber das kann ich ja durch eine dutt kaschieren.
generell wirkt mein har gespflegt und dankt es mir mit mehr locken.
ichwerde daher auf jeden fall weitertesten und haar und seife zeit gönnen, sich aneinander zu gewöhnen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

VIELEN DANK FÜR EURE KOMMENTARE - ICH FREUE MICH SEHR DARÜBER.

VIELE GRÜßE,
JULISCHKA

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...