Dienstag, 28. Januar 2014

jetzt wird's ernst // creadienstag

heute will ich meine alpenglühn-jacke endlich zusammennähen, um dann die blende stricken und die knopflöcher häkeln zu können.
alle teile sind gespannt, auch der zweite ärmel.



da es sich um meine allererste selbstgestrickte jacke handelt, habe ich einige fragen an euch strickerfahrenen:

1. was meint ihr: werde ich mit diesem kleinen garnrest auskommen?
ich bezweifle das sehr.


 2. oder nähe ich mit den restfäden, die beim knäuelwechsel entstanden sind, zusammen, und habe dadurch mit meinem wollrest noch genügend material für die blende zur verfügung?

schon mal danke im voraus für eure antworten.

was alle anderen kreativen heute am creadienstag so treiben, sehr ihr hier.

1. edit:
Ich habe die teile jetzt mit den zum glück lagen restfäden im matratzenstich zusammengenäht.
mal sehen, wie's mit dem einsetzen der ärmel klappen wird. 

ich hatte die strickteile zuerst mit stecknadeln zusammengesteckt, was sich aber als unnötig erwies.


die ärmel habe ich gestern abend nicht mehr eingesetzt, da es zu spät war.
das werde ich wohl heute abend machen. alles andere hat gut funktioniert, auch wenn das nähen (gefühlte) stunden gedauert hat.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

VIELEN DANK FÜR EURE KOMMENTARE - ICH FREUE MICH SEHR DARÜBER.

VIELE GRÜßE,
JULISCHKA

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...