Sonntag, 6. Oktober 2013

gruppenjodeln III

fast wäre ich nicht am todesbiwack eingetroffen, doch mit letzter kraft habe ich mich ins lager geschleppt.

meine alpenglühn-jacke wächst, wenn auch sehr langsam. erst heute konnte ich endlich wieder die nadeln zücken und zumindest einen musterrapport stricken.
noch ein zentimeter, dann beginnt die abnahme für die ärmel.

wer sonst noch sportlich oder erschöpft ins lager gelaufen ist, seht ihr hier.

stricken beim autofahren  -selbstverständlich als beifahrerin

Kommentare:

  1. Sieht gut aus - das Muster sieht sehr aufwendig zu stricken aus. Allein diese ganzen Noppen müssen einen sehr aufhalten. Du schaffst es!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deinen Zuspruch. Eigentlich lässt sich das Muster ganz gut stricken, nur habe ich leider gerade zu viel Arbeit um die Ohren, um mich um die Jacke kümmern zu können. Aber fertig stricken werde ich sie auf jeden Fall!

      Löschen
  2. wäre ich doch auch von anfang an bei diesem modell geblieben - das wird was !

    lg,
    susa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Du bist so mutig und änderst nochmal mitten im Lauf die Richtung, Susa.
      Ich freu mich aber auch schon auf meine Jacke. Das Garn ist so schön weich.
      LG!
      Julischka

      Löschen
  3. Nur nicht schlappmachen, das wird schön!
    LG,
    Claudia

    AntwortenLöschen
  4. Du schaffst das! Bei mir wächst die Jacke auch nur langsam, aber ich glaube, es lohnt sich.

    AntwortenLöschen
  5. Danke für euren Zuspruch. Vollenden werde ich meine Alpenglühn-Jacke auf jeden Fall, keine Sorge. Es dauert nur eben leider etwas länger. Mal sehen, wie ich mir Zeit zum Stricken freischaufeln kann.
    Liebe Grüße,
    Julischka

    AntwortenLöschen

VIELEN DANK FÜR EURE KOMMENTARE - ICH FREUE MICH SEHR DARÜBER.

VIELE GRÜßE,
JULISCHKA

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...