Dienstag, 23. Januar 2018

badezimmer - vier jahre plastikreduktion

ich möchte euch gerne zeigen, was sich seit meinem umstieg auf haarwasch-seifen - denn damit begann meine plastikreduktion im bad - getan hat.


mein deo mache ich seit 2017 selbst.
das rezept und meine deo-odyssee findet ihr hier.

zum haarewaschen verwende ich seife: nach einer nächtlichen ölkur die 7-öle aleppo-seife von zhenobya, ansonsten seife von steffieshexenküche.
alles selbstverständlich bio und ohne palmöl.
mit einem seifenstück komme ich mehrere monate aus. das liegt nicht zuletzt daran, dass ich dank des umstiegs auf haarwaschseife meinen wasch-zyklus auf 4 - 5 tage verlängern konnte.
hier mehr zu meinen seifen-experimenten.

weil essig-rinse - egal in welcher konzentration - meine locken zu stark austrocknet, brauche ich allerdings nach dem waschen einen conditioner bzw. eine haar-kur.
ich kaufe ein bio-produkt. leider wird es nur in einer plastik-tube angeboten.
hier bin ich dankbar für tipps zu plastikfreien alternativen.

zum duschen verwende ich eine alepposeife.
das seifen-stück in konventioneller größe hält fast zwei monate lang und ist somit sehr ergiebig.

mit meinem rasierhobel bin ich rundum zufrieden.
die ersatzklingen sind in papier verpackt und halten bei mir 1,5 - 2 monate.
mehr dazu hier.

zum eincremen nach dem duschen nehme ich einen festen bar aus bio-kakaobutter.

und zum abschminken mit meinen selbstgenähten pads - infos hier - ist bio-sonnenblumenöl perfekt. damit bekomme ich wasserfeste mascara bestens entfernt.
danach einfach das gesicht mit warmem wasser abwaschen - fertig!

ich habe also insgesamt deutlich weniger plastik(flaschen) in meinem badezimmer stehen als noch vor vier jahren. die flaschen für shampoo, duschgel, bodylotion, make-up-entferner, deo, wattepads und den plastik-rasierer habe ich damit vollkommen ersetzt. 

insgesamt habe ich aber auch deutlich reduziert: gesichtsreiniger kaufe und verwende ich nicht mehr - hier genügt mir das waschen mit warmem wasser und waschlappen. notfalls nehme ich alepposeife (das kommt aber nur 1 - 2 mal im jahr vor).
q-tips verbrauche ich deutlich weniger - pro tag 1 bis max. 2 stück. sie sind bei mir eh aus pappe und ich brauche sie nur zur korrektur meines make-ups.
beim make-up habe ich ebenfalls reduziert: ich benutze kein puder und rouge mehr und nur selten lidschatten. zum abdecken von augenringen verwende ich eine bio-stift zum anspitzen, mein augenbrauenstift ist ebenfalls bio und aus holz. Dazu dann mascara - fertig ist mein alltags-make-up.

mehr infos zu meinem weg zu mehr nachhaltigkeit und plastikreduktion findet ihr hier.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

VIELEN DANK FÜR EURE KOMMENTARE - ICH FREUE MICH SEHR DARÜBER.

VIELE GRÜßE,
JULIA

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...