Freitag, 7. Februar 2014

die alpen glühn!

meine alpenglühn-jacke ist fertig!
hurra!



ich habe sie im zuge von frau sachenmacherins gruppenjodel-knitalong gestrickt.
leider bin ich nicht wie erhofft am 24.11.2013 am gipfel eingetroffen.
doch abgebrochen habe ich auch nicht.

nachdem ich gestern abend alle fäden vernäht und heute früh die könpfe angenäht habe, trage ich die jacke bereits den ganzen tag.
trotzt des lochmusters ist sie aufgrund der dicken, kuscheligen wolle super warm. 
perfekt für eine frostbeule wie mich!







für meinen geschmack ist die jacke einen ticken zu weit geraten, vor allem in der taille. auch die ärmel wirken recht wuchtig.
vermutlich hätte ich trotz maschenprobe bei der nadelstärke 4,5 bleiben sollen, anstatt auf 5 umzusteigen. und vielleicht habe ich die strickstücke zudem zu stark gespannt? dabei habe ich mich dabei auf die angaben der strickschrift verlassen.

summa summarum gefällt mir die jacke dennoch sehr gut.
Ich bin stolz, sie vollendet zu haben.
sie ist schließlich meine allererste, selbstgestrickte jacke. 



hier die daten:
muster: modell 18 aus der rebecca #55
nadeln: 5
wolle: lana grossa bingo, kirschrot (fb 044)
knöpfe: silberne plastikknöpfe, gewölbt, 1,6 cm durchmesser, vom wochenmarkt




passend zur jacke gibt's heute eine heidifrisur mit flechtzöpfen.
und mein hund will beim shooting natürlich auch mitmachen.

Kommentare:

  1. großartig schön. die jacke, du und du in der jacke. ich strick die auch noch....
    lg,
    susa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Susa,
      vielen Dank für deine lieben Komplimente. Da werd ich ja so rot wie meine Jacke.
      Das Stricken hat mir viel Spaß gemacht. Und du als Schnellstrickerin wirst sicherlich sehr viel früher ans Ziel gelangen als ich.
      Viel Spaß und liebe Grüße,
      Julischka

      Löschen
  2. Die Jacke ist super schön geworden. Steht dir gut und die Fotos sind auch wundervoll (v.a. die letzten ;))
    Du kannst echt stolz auf dich und deine Jacke sein :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank! Und ja, ich bin stolz ;-)
      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!

      Löschen
  3. Hurraah, da hast du ja Glück gehabt. Sie sieht wunderschön aus. Paßt super zur sportlichen Jeans. Da wo deine Jacke zu weit ist, ist meine ein wenig eng. Geht aber alles noch. Machst du nun auch mit beim Frühlings-Jäckchen-Knit-along?
    Gruß, Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Claudia. Und ja , ich mache auch mit beim Frühlingsjäckchen-Knitalong. Ich habe sogar bereits angestrickt.
      Viele Grüße,
      Julischka

      Löschen
  4. Ich finde Deine Jacke einfach traumhaft schön. Ich glaube, durch die Menge an Garn und das ja zum Teil sehr "voluminöse", dreidimensionale Muster in Kombination mit auch recht dicker Wolle wirkt die Jacke einfach von Natur aus wuchtiger als eine normale Strickjacke. Trägt aber finde ich sehr zur Charakteristik einer Trachtenjacke bei und finde ich gar nicht schlecht. Ebenso die Taille, da kann man dann noch schön was drunter anziehen, damit man auf keinen Fall friert und die Jacke passt immer noch entspannt drüber. Hut ab!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin sehr zufrieden mit meiner Alpenglühn-Jacke.
      Das Stricken hat Spaß gemacht, die Jacke hält gut warm und gefällt mir auch optischsehr gut. So soll es sein.

      Löschen
  5. Wow ist die toll geworden! Ich stricke immer noch am zweiten Ärmel, habe aber nur noch dreimal den Rapport vor mir.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Go, go, go! Du schaffst das, Vroni! Dann aber nicht mit dem Zusammennähen zögern, sondern am Ball bleiben. Und die Mini-Blende strickt bzw. häkelt sich in Windeseile.
      Ich bin sehr gespannt auf deine Jacke.

      Löschen

VIELEN DANK FÜR EURE KOMMENTARE - ICH FREUE MICH SEHR DARÜBER.

VIELE GRÜßE,
JULISCHKA

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...